Suche
Suche Menü

Paar-Rat hilft dem Liebesglück. Tipps und Übungen

Mit dem Paar-Rat hältst du die Liebe frisch!

Der Paar-Rat ist ein wirksames Mittel, um die Paar-Beziehung lebendig zu halten. Er hilft dem Liebesglück!

Beziehung-Paar-Rat

Woher stammt die Idee des Paar-Rats?

Dreikurs (Wikipedia) schuf den Begriff. Er war ein österreichisch-amerikanischer Psychiater, Pädagoge, Psychologe und Vertreter der Individualpsychologie.

Dreikurs setzte sich besonders für Eltern, Kinder und deren Erziehung ein, sowie für die Gleichwertigkeit und gegenseitige Achtung aller Mitglieder in der Familie. Das ist eine wirkungsvolle Methode auch für Teamarbeit und Gruppenarbeit

„Der Familienrat bietet ein ganzes Instrumentarium, um die Familie demokratisch an der Lösung gemeinsamer Probleme und Aufgaben zu beteiligen.“ Dreikurs

Rudolf Dreikurs und seinen wertvollen Familienrat habe ich vor ca. dreizehn Jahren kennengelernt. Der Familienrat ist eine Methode zur respektvollen Erziehung der Kinder und auch für ein achtsames Zusammenleben sowie eine von gegenseitiger Rücksichtnahme geprägte Zusammenarbeit in einer Gruppe.

Meine spontane Idee war, etwas Vergleichbares für Paare anzubieten. Der Paar-Rat gehört bereits seit sieben Jahren zu meinen Methoden bei Coaching und Beratung von Paaren und Familien in meiner Praxis.

Warum wende ich den der Paar-Rat an?

Eine erfüllende Beziehung zu führen setzt Aufmerksamkeit und Achtung voraus, die nicht immer leicht aufzubringen sind. Ein Paar-Rat bietet ein wirksames Werkzeug dafür.Paar-Rat

Eine Lebendige Liebesbeziehung mit der Hilfe PAAR-RAT

Dieser Text ist der schriftliche Inhalt der Radiosendung „PAAR-RAT Radio-Interview“. Einen Mitschnitt siehst du auf der rechten Seite des Blogs. Bitte runter scrollen!

Das Ziel eines Paar-Rates ist:

  • gemeinsam an der Partnerschaft zu arbeiten
  • sowohl Lösungen für Probleme zu finden, als auch die Liebe zu pflegen und frisch zu erhalten
  • gleichwertige und respektvolle Kommunikation zu beachten

Im Paar-Rat tauschen sich die Partner aus, treffen gemeinsame Vereinbarungen und Entscheidungen. Hier verschaffen sich die Partner Zeit und Raum, die notwendig sind, um gemeinsam konstruktive Lösungen zur Bewältigung von Konflikten zu finden.

Paar-Rat

Der Paar-Rat hilft,

zu vermeiden, tagtäglich und ständig zwischen Tür und Angel zu nörgeln. Probleme werden hier nur oberflächlich angesprochen. Dadurch wird die Stimmung häufig verschlechtert ohne dass konstruktiv an einer Lösung des Problems gearbeitet wird. Ein bekanntes Beispiel ist, dass man findet, dass der/die andere furchtbar unordentlich ist.

Zwei Menschen mit ganz unterschiedlichen Familiengeschichten und Erfahrungen treten in eine Beziehung. Das braucht Zeit und Geduld, um sich mit allen Ecken und Kanten gegenseitig kennenzulernen.

Die Traumfrau oder der  Traummann gehören in das Reich der Märchen – wir können doch versuchen, so etwas Ähnliches zustande zu bringen 🙂

Möchtest du eine schöne persische Geschichte darüber lesen? Hier entlang bitte: Die perfekte Frau

Kennst du diesen Satz? Vielleicht hast du ihn schon mal als Kind gehört:

„Sei brav! Mama hat dich dann lieb“

In vielen Fällen wird die Liebe tatsächlich entzogen, wenn ein Kind sich selbst behaupten will, nicht brav ist. Das Kind wird bestraft und erlebt den Liebesentzug, indem seine Mutter nicht mehr mit ihm redet.

Nehmen wir an, dieses Kind ist ein Mädchen, das zu einer Frau heranreift.

Gelernt ist gelernt: Liebe als Belohnung (auf Bewährung)

Diese Frau macht das gleiche in ihrer Beziehung zu ihrem Partner. Die folgt dem Verhaltensmuster: „Wenn du mich lieben würdest, würdest du X, Y tun.

Weil er X nicht macht, reagiert sie mit LIEBESENTZUG! Oft sieht die Strafe so aus: Der Partner fliegt aus dem Schlafzimmer.

Die Vorbereitung einer Paar-Rat-Sitzung:

Paarbeziehung Beziehungscoaching

 Trefft euch regelmäßig! Legt dafür gemeinsam einen Tag und eine bestimmte Uhrzeit fest. In welchen Abständen ihr euch trefft, ist eure Entscheidung! Einmal Mal in der Woche oder jede 2. Woche oder einmal im Monat … Wichtig dabei ist, dass ihr Tagesordnungspunkte festlegt.

 Sorgt für eine gemütliche Atmosphäre! Das trägt zur guten Stimmung.  Stellt zum Beispiel Blumen und Kerzen auf, sorgt für etwas Leckeres zum Trinken und für eine schöne Hintergrundmusik.

Legt Papier und Kuli bereit!

Achtet auf eine absolute Fokussierung und Konzentration! Keine Ablenkung durch Telefon, Hand und Fernseher!

Der Ablauf der Sitzung:

Worauf sollten die Partner in der Paar-Rat-Sitzung achten?

  1. Mit dem positiven Feedback füreinander anfangen. Es gibt immer was, wofür die Paare dankbar sein können.
  2. Untereinander ausmachen, welcher Partner als erster und wie lange sprechen will, danach ist der andere Partner dran.
  3. In jeder Paar-Rat-Sitzung wird protokolliert: was, wer, wo, wie, welche gemeinsamen Entscheidungen und Vereinbarungen.
  4. Während der eine redet, soll der andere wohlwollend und interessiert hin- und zuhören, ohne zu interpretieren, zu kommentieren. Auch nicht schon eine Antwort im Kopf vorzubereiten!!!
  5. Kommunikation ist die größte Herausforderung in zwischenmenschlichen Beziehungen – vor allem in einer Liebesbeziehung. Halte dich an die folgenden 7 Tipps und erlebe mehr Verständnis und Gelassenheit:

7 Tipps für eine gelingende Kommunikation:

➡ Tipp Nr. 1:

Achte auf die Wortwahl! Welche Aussage findest du besser: „Setz dich hin“ oder „Nimm bitte Platz“?

➡ Tipp Nr. 2:

Formuliere Ich-Botschaften und keine Du-Botschaften! Kommuniziere Wünsche und Interessen und auch Störfaktoren. Drücke aus, was du dir von deinem Partner wünschst und nicht was er wissen oder tun muss!

➡ Tipp Nr. 3:

Achte auf Mimik, Gestik und Körpersprache! Zum Beispiel ist es nicht glaubwürdig, wenn ein Partner ohne Augenkontakt mit Grimasse, geballter Faust und hochgezogenen Schulter sagen würde „Ich liebe dich über alles. Ohne dich hat mein Leben keinen Sinn!“

➡ Tipp Nr. 4:

Achte auf den Tonfall achten: Der Ton macht die Musik.

➡ Tipp Nr. 5:

Spreche eine konkrete Situation oder konkretes Verhalten ansprechen und nicht pauschalisiere nicht. Vermeide „immer, nie, ständig …“!

Ein Streitpunkt in der Beziehung kann der unterschiedliche Ordnungssinn sein. Die Frau sagt: „Ständig muss ich dir sagen, dass du die Zahnpastatube schon wieder offen liegen gelassen hast.“ oder „Du schon wieder, deine schmutzigen Socken und Unterwäsche liegen überall rum…“ Stattdessen soll die Frau lieber sagen: „Das stört mich, wenn deine Sachen rumliegen.“

Diese Anliegen können die Paare sehr gut in der Paar-Rat-Sitzung behandeln und Vereinbarungen dazu treffen.

➡ Tipp Nr. 6:

Stelle Regeln für den Streiten auf! Die Partner können Zum Beispiel mit einer roten und gelben wie beim Fußball agieren.

➡ Tipp Nr. 7:

Vermeide Vorwürfe und Schuldzuweisungen! Pauschalisiere nicht!

  • Äußere Wünsche, anstatt zu nörgeln
  • Handle, anstatt zu warten! Warte nicht bis dein Gegenüber von sich aus darauf kommt, was du brauchst. Das erspart dir Enttäuschungen und Frustration.
  • Übernehme Verantwortung für die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse übernehmen und nicht nach Schuldigen suchen
  • Beachte die VW-Regel vom Prior (systemischer Psychologe): „Vorwürfe in Wünsche umwandeln“
    • Virginia Satir (systemische Familientherapeutin) sagt: „Vorwürfe sind schlecht formulierte Wünsche“! Statt zum Beispiel deinem Partner vorzuwerfen und zu pauschalisieren, in dem du äußerst: „Du hörst mir NIE zu.“, sag ihm „Ich brauche dein Gehör. Kannst du mir aufmerksam zuhören?“!

 

Wie gefällt dir mein Artikel?

Bitte leite ihn an Freunde, Bekannte … Sie werden dir dankbar sein. Ich auch!

Brauchst du Unterstützung? Kontaktiere mich!

Paarberatung und Beziehungs-Coaching? oder

Paar-Beraterin für interkulturelle Beziehung?

Autor:

Am eigenen SELBST zu arbeiten, trägt lebenslang Früchte.
Ich bin 1953 in Teheran/Iran geboren und lebe seit 1984 in Deutschland. Mein Leben hat mich gelehrt, dass jegliche wirksame und nachhaltige Veränderung bei einem SELBST beginnt. Egal, wo ich mich befinde – in welcher Situation, mit wem, ob beruflich oder privat, ob in der Liebe oder anderen Beziehungen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: