PSI & ZRM

Kompetenzanalyse – Training

Kompetenzanalyse? Wofür soll eine Kompetenzanalyse gut sein? Du bist unzufrieden und geplagt vom Stress? Bist du mit Problemen und Leistungsschwierigkeiten konfrontiert? Fällt es dir immer schwerer, dem täglichen Arbeitsdruck standzuhalten? Fühlst du dich antriebslos und bist öfter in gedrückter Stimmung? Fehlt dir die Freude und fragst dich, wo deine positive Energie geblieben ist? Für dich als […] Mehr lesen →

Selbstmanagement-Training – ZRM®

Selbstmanagement ist die Fähigkeit, selbstbestimmte Ziele gegen innere und äußere Widerstände umzusetzen. (Kuhl) Das Selbstmanagement – Training nach dem Zürcher Ressourcen Modell(ZRM®) ist eine nachhaltige Methode zum Training der Kompetenzen zum Selbstmanagement / zur Selbststeuerung und Burnout-Prävention. Das Zürcher Ressourcen Modell(ZRM®) ist eine gehirngerechte Methode, mit der Menschen ihr Wohlbefinden im Berufs- und Privatleben aufbauen, fördern und erhalten […] Mehr lesen →

PSI-Theorie und PSI-Kompetenzanalyse

Die bahnbrechende PSI-Theorie und PSI-Kompetenzanalyse von Prof. Dr. Julius Kuhl Die revolutionäre und bahnbrechende PSI-Theorie “Persönlichkeits-System-In­ter­ak­tio­nen” (PSI) von Prof. Dr. Julius Kuhl (Universität Osnabrück) ist eine Theorie der willentlichen Handlungssteuerung. PSI-Theorie integriert die aktuellsten wissenschaftlicher Erkenntnisse der Persönlichkeitspsychologie, Motivationspsychologie und Hirnforschung. Sie erklärt die Rolle von Motiven und Gefühlen bei unserem Verhalten und Handeln, was […] Mehr lesen →

PSI und ZRM Literatur

PSI (Persönlichkeits-System-Interaktionen) und ZRM® (Zürcher Ressourcen Modell) Literatur herzlich zu empfehlen: PSI und ZRM® ergänzen sich hervorragend: Selbsterkenntnis und Training der Kompetenzen zur Selbststeuerung PSI – Theorie (Persönlichkeit-System-Interaktion) für die Selbsterkenntnis von Prof. Dr. Julius Kuhl an Universität Osnabrück ZRM® )Zürcher Ressorcen Modell) für das Training der Kompetenzen zur Selbststeuerung von Dr. Maja Storch und Frank […] Mehr lesen →