5 Tipps für mehr Leidenschaft statt Langeweile

Mit diesen 5 Tipps für mehr Leidenschaft bringst du deine Beziehung in Schwung

Wann geht die Leidenschaft überhaupt flöten?

“Wovon man nicht laut spricht, das ist nicht da.”
Friedrich Nietzsche

5 Tipps für mehr Leidenschaft statt Langeweile

Die Leidenschaft und Begeisterung gehen flöten ab dem Moment, in dem du

  • Dich und deine Bedürfnisse aufgegeben, mehr gedacht als gefühlt hast
  • davon ausgegangen bist, dass die Beziehung normalerweise von sich aus funktioniert
  • keine Zwiegespräche geführt hast
  • nur gewartet, und selbst keine Initiative ergriffen hast
  • nicht mehr an Beziehung gearbeitet hast
  • Stress hast (keine einfühlsame wertschätzende Kommunikation), dich unverstanden fühlst, keine Wünsche und Bedürfnisse äußerst
  • interpretierst oder relativierst, Gefühle verdrängst. Statt Liebe, Respekt, Anerkennung, mehr mehr Vorwürfe und Schuldzuweisungen
  • und noch mehr…

Es ist die höchste Zeit, Lust und Leidenschaft in deiner Beziehung wiederzubeleben

„Nur das sich immer wieder neu aufeinander beziehen, hält eine Beziehung lebendig.“
Michael Lukas Moeller

Fang bei dir selbst an! Du kannst allein viel bewirken.

Der wichtigste Schritt überhaupt: Stress abzubauen.

Das wirkt schnell:

  • Tipp Nr. 1: Atmen: Atem ist Leben. Innehalten, bewusst tief ein und ausatmen, dabei von 10 bis 0 umgekehrt zählen und auf dein Bauchgefühl achten!
  • Tipp Nr. 2: Sag NEIN mit gutem Gewissen, wenn du NEIN sagen willst. Innehalten, Sei achtsam im Hier und Jetzt: Was will ich selbst? Selbstbestimmt sage dann, was du sagen willst!
  • Sei gut zu dir! Sei deine beste Freundin und halte zu dir! Erkenne deine Grenzen und zeige sie überall, im Berufs- und Privatleben.
    Das ist dein Selbstschutz. So steigerst du dein Selbstwertgefühl und strahlst Selbstsicherheit. Dein Lumly (dein Selbst, dein Unbewusstes) wird dir dankbar sein.
  • Tipp Nr. 3: Innere Haltung: Einstellung ist entscheidend. Entwickle eine innere Haltung: z.B. „Was gut für mich und mein Leben ist, bestimme Ich selbst“,
    „Das ist meine Entscheidung, wie ich handeln will“,
    „Ich bestimme mein Verhalten und bin Gestalterin meines Lebens.“,
    „Es gibt keine wirkliche Bedrohung für mich…”
    „Fehler kann ich gut verkraften und daraus lernen“ nachdem Motto: Was kann ich nächstes Mal besser machen?
    „Ich kann meine negativen Gefühle wahrnehmen, würdigen und aushalten, dran sterbe ich nicht. Ich kann wieder gute Gefühle herstellen (Frustrationstoleranz)“
    Dopamin statt Adrenalin, Cortisol! Lachen wirkt wunder.
  • Tipp Nr. 4: Einfluss nehmen, Gestalter sein statt Opfer: Die stressige Situation ändern/verlassen: Gehe einen Schritt zur Seite, verlass die Situation, nimm Abstand davon (Toilette ist ein guter Fluchtort 🙂 )
    Öffne das Fenster und schnappe frische Luft, dusche kalt, sehr empfehlenswert! Schrei ruhig dabei 🙂
    Ziehe dich um, gehe spazieren / joggen, atme tief ein und aus, zähle von 10 bis 0

Du bist nun gelassen und kannst souverän handeln 🙂 Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstsicherheit sind gut im Fluss, begleiten dich.

Deine Selbstliebe ist die Quelle der Begeisterung und Leidenschaft.

Du bist im Einklang mit dir selbst. Du

  • stehst zu dir und deinen Bedürfnissen
  • äußerst dich klar, was du brauchst, was du dir wünschst
  • kennst deine Grenzen und schützt sie
  • hältst Distanz und Nähe in Balance und bringst Spannung in Beziehung rein, Sehnsucht und Vorfreude wecken.
  • sorgst für Abwechslung.
    Verabrede dich mit deinem Partner irgendwo außerhalb des Zuhauses wie damals zum 1. Mal 🙂
    Spielabende mit Freunden veranstalten (wenn du das magst)
    Spazieren gehen, Sport machen.

In Ruhe, mit Gelassenheit hast du bestimmt viele Ideen, wie du Überraschungen  zaubern kannst 🙂

Alles Liebe und Leidenschaft für dich

 

Gefällt es dir? Teile und kommentiere es gern.

Herzlich

Soheila

 

PS: Ich verrate dir etwas: 
In vielen Familien (in meiner Zeit vor 45 Jahren) lernten die Mädels im Iran, sich an diesem persischen Spruch zu halten:
تشنه ببرش لب چشمه و تشنه برش گردان  => „Bring ihn durstig zur Wasser-Quelle und bring ihn durstig wieder zurück.”
Ist das verständlich?

 

Mein Online-Training im Dez. kann dich großartig dabei unterstützen: 

Bring dein Unbewusstes auf deine Seite für mehr Leidenschaft

Blogartikel:

Sex im Teufelskreis