Suche
  • 0221 - 99 55 84 35
  • info@motiviere-dich.de
Suche Menü

Selbsterkenntnis: Deine und seine Persönlichkeit-Teil 1!

Selbsterkenntnis: die Auswirkung der Persönlichkeit in Beziehung(en)

Selbsterkenntnis hilft Menschen – vor allem den Paaren, sich selbst auf die Spur zu kommen!

Was in einer Partnerschaft geschieht, ist sehr intim und bewegt die Partner zutiefst.

Diese Intimität führt sie unmittelbar in Kontakt mit ihrer Verletzlichkeit und mit tief sitzenden Erfahrungen in frühen Beziehungen, wie der Beziehung zu Mutter, Vater und…

Die Rolle der Selbsterkenntnis in der Partnerschaft:

Die Selbsterkenntnis hilft den Partnern unter anderem

  • eigenen Anteil an Beziehungsprobleme zu erkennen, anstatt nach Schuldigen zu suchen.
  • Veränderungen ganz gezielt und maßgeschneidert anzugehen
  • eigenes Entwicklungspotential und Potential der Beziehung auszuschöpfen
  • und eine erfüllende Beziehung zu führen.

Selbsterkenntnis

Anhand eines Beispiels aus meiner Praxis zeige ich in einem kleinen Video, welche Rolle die Selbsterkenntnis in einer Paarbeziehung spielt.

Mein heutiger Artikel ist der Inhalt dieses Videos, den ich hier ein bisschen ausführlicher schreibe.

Ein Ehepaar, 2 Jahre in einer Liebesbeziehung, seit 5 Jahren verheiratet!

Ihr großes Beziehungsstress führt sie zu mir.

Die Partner beklagen sich über

  • wenig gemeinsame Unternehmungen
  • ständigen Streit
  • sich nicht mehr verstehen
  • fehlenden Respekt und mangelnde Wertschätzung und
  • destruktive Kommunikation, nicht miteinander reden können.

Sie fragen sich, wo ihre abgöttische Liebe geblieben ist.

Was ist geschehen?

Sie sind zwei Menschen mit zwei unterschiedlichen Familien-Geschichten und Lebenserfahrungen, zwei unterschiedliche Persönlichkeiten!

Die Lebenserfahrungen der Menschen bestimmen weitgehend ihr Verhalten und bringen eine Dynamik mit sich in ihrer Partnerschaft – Aktion und Reaktion.

Die Partner können nicht für Ewigkeit nur ihre Schokoladenseite zeigen. Klick um zu Tweeten

Der Alltag holt das Ehepaar in unserem Beispiel ein. Der Stress schleicht sich in ihre Partnerschaft immer mehr und die Beziehung läuft nicht wie gewünscht und geplant!

Das Ehepaar sucht nach Lösungen und will Veränderungen angehen.

Der effektivste und kürzeste Weg zur Veränderung ist die Selbsterkenntnis.

Die Partner sind offen und neugierig auf ihre Selbsterkenntnis. Sie absolvieren einen Online-PSI-Persönlichkeitstest.

Erstreaktion: Persönlichkeitsstile unter entspannten Bedingungen

Ganz kurz zu bestimmten Punkten im Testergebnis, um die Rolle der Selbsterkenntnis zu verdeutlichen.

Beim Ehepaar: 

Die niedrige Ausprägung bei „eigenwillig“ kann zu Manipulierbarkeit führen, wenn eigene Ziele und Absichten nicht mehr klar von anderen abgegrenzt werden können (Entfremdung gestärkt durch niedrigen Wert bei „selbstbestimmt“).

Niedriger Wert bei „selbstbestimmt heißt

  • eigene Ziele nicht durchsetzen können,
  • selbstunsicheres Verhalten gegenüber anderen,
  • aus Rücksicht auf andere oder Normen werden eigene Interessen und Standpunkte zurückgehalten und nicht ausgedrückt.

Die Frau:

Der Persönlichkeitsstil „selbstkritisch der Ehefrau zeigt einen hohen Wert. Menschen mit dieser persönlichen Eigenschaft sind

  • sensibel für Kritik,
  • nehmen sich nicht so wichtig,
  • zeigen sich in Gesellschaft zurückhaltend,
  • haben Angst vor negativer Beurteilung …

Noch ein wichtiger Punkt: Der Persönlichkeitsstil „optimistisch der Frau zeigt einen sehr niedrigen Wert (pssimistisch) -> ein Zeichen von negativer Lebenseinstellung + selbstkritische Haltung sich selbst gegenüber!

Der Mann:

Sein hoher Wert bei „optimistisch zeigt seine positive Lebenseinstellung, auch negativen Erlebnissen wird leicht eine positive Seite abgewonnen.

Die Hauptmerkmale seines „zurückhaltenden Persönlichkeitsstils:

  • kaum sensibel für positiven Affekt, was im Wege der Spontanität steht.
  • eine eher passive Grundhaltung,
  • eine eingeschränkte emotionale Erlebnis- und Ausdrucks-, und Reaktionsintensität und
  • nüchterne Sachlichkeit und Gleichgültigkeit gegenüber sozialen Beziehungen
  • eine kühle Distanziertheit in sozialen Beziehungen /
  • sucht sich (bevorzugt) Unternehmungen aus, die er allein durchführen kann: „Ich lasse andere nicht gern an mich heran.“
  • gleichgültig gegenüber Lob oder Kritik von anderen
  • häufige Schuldgefühle
  • kritische Haltung sich selbst gegenüber. Das kann zu Depression führen.

Spannend zu wissen, was zwischen beiden Partner ganz spontan geschieht, ohne dass es ihnen bewusst ist.

Im Teil 2 betrachten wir weiter das Testergebnis und zum Schluss was die Lösung sein kann. Das Video ist auch unterwegs 🙂

 

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Herzlichst mit besten Wünschen für dich

Soheila

Autor:

Ich bin Beziehungscoach, helfe dir, mit deinem innersten Wesen in Kontakt zu kommen, deine Muster zu erkennen, eine glückliche Beziehung zu dir selbst und zu deinem Partner zu führen, ohne dich dabei aufzugeben. Eure Beziehung wird von Liebe, Vertrauen, Respekt und Wertschätzung getragen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

%d Bloggern gefällt das: